Informationen
Schwangerschaft: Algorithmus vermeidet unnötige CT-Untersuchungen bei Verdacht auf Lungenembolien
Montag, 25. März 2019
Leiden – 3 einfache klinische Kriterien und die Bestimmung des D-Dimer haben in einer prospektiven Studie aus den Niederlanden einem Drittel der Schwangeren eine unnötige CT-Untersuchung erspart.
Brustkrebsscreening: Pluspunkte für die Tomosynthese
Montag, 25. März 2019
Vorteile für Frauen unter 50
Wer Anbindung an Telematik­infrastruktur fristgerecht bestellt, darf nicht bestraft werden
Freitag, 22. März 2019
Bereits am 13.3. hatten wir die BDR-Mitglieder darauf hingewiesen, dass sie den Nachweis der Beantragung der TI-Anbindung bis 31. März 2019 erbringen sollen, um Honorarkürzungen zu vermeiden. Nachfolgend finden Sie die Informationen hierzu nochmals. Ihr BDR
Auf Röntgens Spuren
Freitag, 22. März 2019
Anlässlich des 174. Geburtstags von Wilhelm Conrad Röntgen eröffnet am 27. März in seinem Geburtshaus in Remscheid-Lennep eine Publikumsausstellung. Sie widmet sich dem Leben des Entdeckers der gleichnamigen Strahlen
Neue Bildgebung für die Hirnforschung
Freitag, 22. März 2019
Strukturinformationen über das Hirngewebe
Praxishomepage: Das rechtssichere Impressum
Freitag, 22. März 2019
Dtsch Arztebl 2019; 116(12): A-594 / B-486 / C-478, Widegreen, Hans-Christian; Flötotto, Johannes
Künstliche Intelligenz: Computersoftware hilft, Röntgenthoraxbilder rascher zu kategorisieren
Freitag, 22. März 2019
Dtsch Arztebl 2019; 116(12): A-584 / B-479 / C-471, Meyer, Rüdiger
Terminservice- und Versorgungsgesetz: Bundestag billigt umstrittenes Gesetz
Freitag, 22. März 2019
Dtsch Arztebl 2019; 116(12): A-555 / B-457 / C-449, Korzilius, Heike
TSVG: Mehr Honorar je nach Termin
Donnerstag, 21. März 2019
Je nachdem, wie der Patient in die Praxis kommt, verspricht das TSVG künftig mehr Geld. Eine Übersicht.
Brexit würde MRT-Wartung im Vereinigten Königreich verteuern
Donnerstag, 21. März 2019
Ein No-Deal Brexit rückt näher und würde sich auf die Lieferkette von Produkten auswirken. Das hätte auch Auswirkungen auf die medizinische Versorgung.